Alfred Kornberger - Werkverzeichnis

Wvz-Nr. N1316

KATEGORIEN: Szenen | Öl auf Leinwand


Titel: Das Kind im Arm

Jahr: 2000

Maße: 100.0 x 140.0 cm

Technik: Öl auf Leinwand

Signatur/Datierung/Bezeichnung:
li. u. sign.

Provenienz: Privatbesitz Wien. Abgebildet im Buch zur Ausstellung „Das Spektrum des Universums“ 2013 kuratiert von Gabriela Koschatzky-Elias, Seite 207.

Standort: Wien

EINZELAUSSTELLUNGEN:
1958 Museum für Völkerkunde, Wien

»Alfred Kornberger. Siam. Malerei - Graphik«, Museum für Völkerkunde in der Hofburg, 31. Mai - 31. Juli 1958 (zwölf Ölgemälde und vierundvierzig Arbeiten auf Papier in verschiedenen Techniken; mit Katalog).

»Besonders interessant erscheint die Besprechung der Ausstellung, die Kornbergers Künstlerkollege Arnulf Neuwirth für die Zeitung Express verfasste (Arnulf Neuwirth, »Mit Stipendium im ›Land der Freien‹. Alfred Kornberger zeigt im Völkerkundemuseum Bilder aus Siam«, in: Express, 9. Juli 1958). In diesem Zusammenhang versucht sich Neuwirth in einer künstlerischen Klassisfizierung der Arbeiten Kornbergers. ›Kornberger schließt sich in seiner Malweise, eine nicht ungeschickte Lösung, an die französischen »Fauves« an, weshalb man ihn viel eher für einen Unger-Schüler als für einen Jünger des Akademieprofessors Andersen halten könnte.‹ [ ... ] Kritisch bemerkt Neuwirth, dass Kornberger bei der Ölfarbe bleiben sollte, dass er aber anstelle der fälschlich als ›Tempera‹ bezeichneten Leim- und Plakatfarbentechnik lieber das durchsichtige Aquarell bevorzugen sollte. Auch andere Zeitungen berichteten im Zusammenhang mit der Ausstellung im Völkerkundemuseum ausführlich über das Reiseerlebnis des jungen Künstlers.«

(aus: Franz Smola, Alfred Kornberger (1933 - 2002). Der Akt als Innovation, Wien 2007, S. 13.)